Amilla Fushi

The Small Maldives Island Co.

Details

  • Kunde The Small Maldives Island Co.
  • Datum 07/02/2014
  • Kategorien Luxury, Travel
View Website

Es gab auf den Malediven und in der internationalen Reisebranche wohl keine Eröffnung, die so sehnsüchtig erwartet wurde, wie die des exklusiven Resorts Amilla Fushi. Ganz im Gegensatz zu den hochglanzpolierten Newcomern, die auf den Malediven um Aufmerksamkeit buhlen, wurden veraltete Sichtweisen und Trends über Bord geworfen und stattdessen das Augenmerk wieder darauf gerichtet, was die Gäste wirklich wollen: ein exquisites, authentisches maledivisches Erlebnis.

Das intime Insel-Refugium inmitten des unberührten UNESCO-Biosphären-Reservat des Baa Atolls mit seinem kristallklaren Wasser, unberührten weißen Stränden und üppiger Vegetation, stellt das etablierte Urlaubskonzept der Malediven auf den Kopf und empfängt seine Gäste mit der perfekten Kombination aus exklusiver Wohlfühlatmosphäre und Verbundenheit mit der kraftvollen Natur.

„Wir konnten es kaum erwarten, Amilla Fushi zu eröffnen und freuen uns nun sehr, unseren Gästen den entspannten Luxus und die kulinarischen Erlebnisse zu bieten, auf die wir nun seit mehr als zwei Jahren hingearbeitet haben“, sagt CEO Michael Flynn und ergänzt „unser Spa soll allen Gästen offen stehen und sorglose Entspannung bieten, ohne sich Gedanken machen zu müssen, ob man sich eine Behandlung eigentlich leisten kann. So wie es selbstverständlich ist, dass das Frühstück und WLAN im Zimmerpreis inbegriffen sind, hat bei uns jeder Gast täglich 50 Minuten Spa-Behandlung inklusive.“

Ob direkter Zugang zum Ozean von einem Lagoon oder Ocean Reef House, in luftiger Höhe in den Baumwipfeln in einem Tree House oder unmittelbar am Strand in einem Beach House oder einer Residence – Amilla Fushi bietet für jeden Gast die perfekte Unterkunft, um den Alltag hinter sich zu lassen und den Urlaub in vollen Zügen genießen zu können. Die Häuser werden durch eine zeitgemäße Architektur und das schlichte, moderne Design und eine unprätentiöse Philosophie geprägt und ist auf ein intensives Erleben des energievollen Ortes ausgerichtet. Barefoot Luxury – Naturverbundenheit kombiniert mit Wohnkomfort, Service und Technologie.

Alle Gäste können die Faszination des maledivischen Ozeans genießen, da sämtliche Wassersportarten – motorisiert und nicht motorisiert – inkludiert sind. Amillas „Haus-Riff“ besitzt sogar einen eigenen Blue Hole’-Tauchspot, der in Schwimmentfernung zum Strand liegt. Und auch Eltern kommen auf ihre Kosten, ohne sich in Unkosten stürzen zu müssen. Statt die Stunden vor einer kostenpflichtigen PlayStation verbringen zu müssen, können sich die Jüngeren nach Herzenslust und unter Aufsicht internationaler Au-pairs beim Wasserspaß austoben.

Auf traumhafte Weise zieht das tropische Grün von Wild Grove die Gäste an, barfuß durch diesen stillen, kühlen Ort zu streifen und sich der allmählichen Entspannung von Körper und Geist hinzugeben. Alle Spa-Therapeuten wurden durch die in London praktizierende Spa- Expertin Beata Aleksandrowicz, nach der von ihr entwickelten Pure Massage Spa Training Methode, auf höchstem Niveau ausgebildet. Und für die Behandlungen werden nur die hochwertigsten Produkte, wie ila, QMS MedioCosmetics oder Gentlemens Tonic verwendet.

Amilla Fushi – was in der lokalen Dhivehi Sprache wörtlich übersetzt „meine Inselheimat“ bedeutet – zieht zeitloses Genießen kurzlebigen Trends vor: schlichtes, aber feines Essen, ausgezeichnete Weine und ein unaufgeregter, und dennoch perfekter Service. Der renommierte australische Chefkoch Luke Mangan ist für seine Gerichte bekannt, die den Menschen wirklich schmecken. Statt steifer Hemde und Hummer kommen leichte Ceviches, köstliche Barbecue-Aromen, tropische Zutaten und relaxte Strand-Cocktails auf den Tisch – das perfekte Dinner erleben die Gäste in dem auf einem Pier über der Lagune erbauten Restaurant Lonu.

Wie ein Collier legt sich das Restaurant Baazaar um den größten Pool der Malediven. Dort serviert man frischen, nur mit der Leine gefangenen lokalen Fisch mit internationalem Anklang und hervorragende Sundowner – und das bis zum Morgengrauen.

Oder die Gäste versorgen sich stilecht selbst: im Emperor General Store und in der Vinothek Cellar Door gibt es von frischem Obst und Gemüse bis hin zu handverlesenen Fleisch und frisch gebackenem Brot alles, was das Herz des Hobbykochs begehrt. Ein echtes ‘Zuhausegefühl in der Ferne’ für die kulinarisch ambitionierte Klientel, die gerne selbst für Familie und Freunde kocht.

Angehende Insel-Hopper mit einem Sinn für Abenteuer werden das erfrischend neue und entspannte offene Insel-Konzept ebenfalls sehr begrüßen: es ist ein Novum auf den Malediven. Statt für die Aufenthaltsdauer an eine Insel gebunden zu sein, sind die Gäste von Amilla Fushi ausdrücklich dazu eingeladen, die anderen Resorts des Baa Atolls mit ihren Bars und Restaurants zu entdecken – und umgekehrt. Bei dieser neuartigen, offenen Philosophie steht das Erleben des Gastes im Mittelpunkt. Zugleich spiegelt sich darin das Selbstbewusstsein des Resorts wider.

Unter der Leitung des Vorsitzenden Michael Flynn ist The Small Maldives Island Co. die Seele der von diesem Unternehmen verwalteten Resorts.

Amilla Fushi gehört zu Coastline Hotels and Resorts aus der Coastline Unternehmensgruppe, einem der größten privaten Wirtschaftsunternehmen der Malediven, das 1994 gegründet wurde. Die Coastline Gruppe ist auf dem Gebiet von Logistik, Ölimport, Öllagerung und -verteilung, Pfahlbau und Konstruktion, Baustoffhandel, Hotel- und Ferienhausentwicklung, Flugplatzbetrieb und -entwicklung, Luxusyacht- und Bootsbau tätig. Sie ist der größte Importeur und Händler kraftstoffbasierter Produkte wie Schiffsdiesel und Mogas für die Resorts auf den Malediven. Als solches versorgt sie 65 Prozent der Resorts des Landes über ihr Unternehmen Asian Gasoil. Neben dem W Maldives und Huvafen Fushi zählen zu den jüngsten Tourismusprojekten von Coastline Mudhdhoo Island, übernommen Dusit Thani Hotels, der Flughafen Dharavandhoo auf dem Baa Atoll und der in Kürze eröffnende Raa Ifhuru Airport.